Neue Therapieansätze bei depressiven Klienten - Last oder Lust?

Termin: 26.01.2019 - 27.01.2019
Seminar-Nr.: 126
Zeiten: Samstag 10.00 – 17.00 Uhr
Sonntag 10.00 – 16.00 Uhr
Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Psychiatrie

Kursleitung

Elke Christiane Post
Ergotherapeutin seit 1986, profilax®-Modell-Begründerin und profilax®-Mentorin, NLP-Lehrtrainerin (DVNLP), Ausbildung zur Aufstellungsarbeit, selbstständig in eigener Praxis, Autorin, Lehrtherapeutin und Supervisorin, spirituelle und schamanische Heilweisen

 

Anwenderkurs für NLP- und profilax® - Stufe 1

Zielgruppe: 
alle Interessierten 


Seminarbeschreibung:
Depressionen können als eigenständiges Krankheitsbild oder auch als Begleitsymptome von z.B. Burnout-Syndrom den Betroffenen das Leben im wahrsten Sinne des Wortes "zur Hölle" machen. Auch für das therapeutische Team ist der Umgang mit depressiven Klienten - selbst für Berufserfahrene - eine große Herausforderung. In diesem Seminar geht es weniger um das Erlernen von Therapiemethoden, sondern wir wollen mit neuer Perspektive und kleinen Hilfsmitteln bezüglich des Umgangs diesen Klienten anders begegnen. Hierbei werden wir ressourcen-, ziel- und zukunftsorientiert vorgehen und die neuesten Ergebnisse der Hirnforschung einbeziehen. Das therapeutische Fortkommen des Klienten spielt genauso eine Rolle wie der eigene Schutz und die notwendige Abgrenzung des Therapeuten. Das Anliegen des Seminars ist, die Therapie für beide, Klient und Therapeut mit Freude und Leichtigkeit zu gestalten. Erst dann kann der Klient seine Ziele gut in Eigenverantwortung verfolgen und der Therapeut in seiner Kraft bleiben.

(UE/FP: 15)

Seminarschwerpunkte:

  • Wie tickt ein "Depressiver"?
  • Theoretische Hintergründe der Depression mit dem profilax®-Modell
  • Techniken und Methoden des Neuro Linguistischen Programmierens
  • Umgang mit den Negativstrategien
  • Zielearbeit mit Zielsatz, Zielbild und Zielrahmen
  • Strategien zum Treffen von Entscheidungen
  • Empathie und Abgrenzungskompetenz des Therapeuten
  • Rollen- und Fallbeispiele
  • Information über Weiterbildungsmöglichkeiten (www.profilax.info) (www.nlp-gesundheitswesen.de)

Investition: 310 €, Schüler/StudentInnen 150 € 


Hinweis zu Ausbildungsmöglichkeiten:

In diesem Kurs werden Sie über die Ausbildungsmöglichkeiten zum NLP-Practitioner (DVNLP) zum/zur profilax®-TrainerIn und zur Aufstellungsarbeit  informiert. Dieser hier angebotene Kurs ist für alle drei Ausbildungen als Voraussetzung anerkannt. Weiteres Infomaterial, Referenzen und Photos für die Ausbildungen finden Sie dort.

Eigene Literatur:

NLP
1. Post, E.: Artikel in der Fachzeitschrift „praxis ergotherapie“, verlag modernes lernen, 2/00: „Ergotherapie und NLP“ 

2. Post, E.: „NLP in der Gesprächsführung mit MS-Erkrankten“, Vortrag zur Herbsttagung des Fachkreises Neurologie (DVE) 2003 in Hannover 
3. Post E. Artikel "NLP-Berufsanfänger" in der Fachzeitschrift ergotherapie, Ergo Austria 2/2009 
4. Artikel "Auf Augenhöhe mit dem Kind" in der Fachzeitschrift Kommunikation & Seminar 2/2009 

Profilax®-Modell/Aufstellungarbeit:
1. Post, E.: „Wenn (Ergo)TherapeutInnen krank werden - Die professionelle Gesundheitsförderung durch die profilax®-Methode“, praxis ergotherapie,verlag modernes lernen, Dortmund, 4/01
2. Post, E.: Autorenbeitrag über profilax® und NLP in dem Buch von C. Habermann und F. Kolster „Ergotherapie im Arbeitsfeld Neurologie", Thieme Verlag, 2002. 
3. Post, E. „external clearing“, Kommunikation & Seminar, Junfermann Verlag 3/2007
4. Post,E.: „Gedanken zur ergotherapeutischen Zukunft“, Ergotherapie Austria 3/08, bundesverband der Ergotherapeuten Österreichs
5. Kramer-Förster, A., Post, E.: „Essstörungen präventiv und ganzheitlich behandeln“, praxis ergotherapie, verlag modernes lernen, Dortmund, 4/09 

Allgemeine ergotherapeutische Themen

1. Artikel über FOT: „Die Phasen des Schluckvorgangs – Basis der facio-oralen Therapie" in der Fachzeitschrift Ergotherapie und Rehabilitation, 3/00
2. Artikel und Informationsbroschüre über das Affolter Konzept in der Zeitschrift „NOT“: „Das therapeutische Führen nach dem Affolter-Konzept", 3/01 erschienen 

Ganzheitlich:
Kristallartikel „Sich selbst und andere mit Kristallen heilen“ in der Zeitschrift Nordstern 09/10 2013 

Bücher:
EBBS – Ergotherapeutisches Befund Baukastensystem, Ergoexchange, 2010. Zu beziehen unter www.ergotherapie.de







Zurück zur Seminarliste