Das Führen von Handlungen in Anlehnung an das Affolter-Konzept für Einsteiger

Termin: 15.06.2019 - 16.06.2019
Seminar-Nr.: 41
Zeiten: Sa 09.00 – 16.15 Uhr,
So 09.00 – 14.30 Uhr
Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Neurologie/Geriatrie, Pädiatrie, Psychiatrie

Kursleitung

Anke Uphues
praktizierende Ergotherapeutin seit 1998, Weiterbildungen in den Bereichen NLP- Practitioner (DVNLP), Traumatisierungen bei Kindern, Sensorische Integrationstherapie, Interaktion- Person-Umwelt (Affolter-Konzept), Klangmassage nach Peter Hess, Lerntherapie, Hamburg

Zielgruppe: 

 


Ergo- und PhysiotherapeutInnen, LogopädInnen, Pflegekräfte und andere Interessierte


Seminarbeschreibung:

Was tun, wenn ein Klient schwere neuropsychologische Störungen hat, wie

z.B. Neglect und Dyspraxie und den Alltag nicht mehr bewältigen kann?

Wie gestalte ich eine therapeutische Situation mit apallischen, dementen

oder motorisch unruhigen Klienten? Kann das therapeutische Führen eine

Methode sein, um Bewegungen anzubahnen, die für die Aktivitäten des

täglichen Lebens notwendig sind? Wie können Angehörige angeleitet und

unterstützt werden? Kann Sprache über das Führen angebahnt werden? Ist

das Führen bei ADHS Kindern sinnvoll? Fragen dieser Art sollen in diesem

Seminar thematisiert und beantwortet werden. Neben theoretischen

Hintergründen und Informationen über Ort, Art und Weise des Führens

werden vor allem die Selbsterfahrung in Bezug auf das

taktil-kinästhetische System vermittelt. Vielfältige Führerfahrungen,

die die TeilnehmerInnen in Partnerarbeit üben und vertiefen können,

bilden einen Schwerpunkt des Seminars. Die unterschiedlichen

Führungsmöglichkeiten werden mit einer Fülle von Video- und

Diabeispielen betroffener Klienten vorgestellt. (UE/FP: 13)

Seminarschwerpunkte:

 

  • Theoretische Hintergründe des Führens
  • Erlernen der Technik in Theorie und Praxis
  • Selbsterfahrungen
  • Fallbeispiele

 


Als neue Ergänzung bieten wir in den Abendstunden in Hamburg anatomische

Analysen und Trainingsprogramme für die TeilnehmerInneen selbst als

Gesundheitsprophylaxe mit dem Modell profilax® an, dieses zusätzliche Angebot ist freiwillig.




Investition: 320 € 

 

 

 







Zurück zur Seminarliste