Ausbildung zum NLP-Master, DVNLP

Termin: 21.06.2019 - 23.06.2019
Seminar-Nr.: 111
Zeiten: 1. Tag 9.30 - 19.00 Uhr
2. Tag 9.30 - 17.00 + Abendeinheit
3. Tag 9.30 - 17.00 Uhr
Die Kurszeiten beziehen sich auf den ersten Teil
Ort: Praxis Marion Martensen-Saathoff
Seilerstr. 18
26427 Esens
Fachbereiche: Fachübergreifend, Kommunikation, Ganzheitlich, NLP

Kursleitung

Elke Christiane Post
Ergotherapeutin seit 1986, profilax®-Modell-Begründerin und profilax®-Mentorin, NLP-Lehrtrainerin (DVNLP), Ausbilderin zur Aufstellungsarbeit, selbstständig in eigener Praxis, Autorin, Lehrtherapeutin und Supervisorin, spirituelle und schamanische Heilweisen

Martin Post
NLP-Lehr-Trainer (DVNLP), Sänger, Gesangslehrer, Fachwirt für Finanzberatung und Geschäftsführer zweier Unternehmen im Gesundheitswesen.


Teil 1: 21.06. - 23.06.2019
Teil 2: 09.08. - 11.08.2019
Teil 3: 31.10. - 03.11.2019
4. + 5. Teil: 13.12. - 17.12.2019
Teil 6: 24.01. - 26.01.2020

Supervision: 05.10. - 06.10.2019

Seminarbeschreibung:

Aufbauend auf den NLP- Practitioner Fähigkeiten wird in der NLP-Master-Weiterbildung Ihr persönliches Wachstum erweitert und Ihr NLP-Wissen und Ihre Fertigkeiten vervollständigt. Sie entdecken Möglichkeiten, das eigene Potential noch intensiver und umfangreicher zu leben und Sie erforschen selbstständig einen Themenschwerpunkt auf Ihrem speziellen Interessensgebiet. Zudem erweitern Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten. Ziel der Weiterbildung ist die Vertiefung der NLP-Modelle und der NLP-Methoden und deren kompetente Anwendung in Beratung, im Berufsleben und Ihrem persönlichen Alltag. Supervision, Kleingruppenarbeit und Projektarbeiten unterstützen Sie dabei. (UE:180+ 20)

 

Weiterbildungsschwerpunkte:

 

Allgemeine Fähigkeiten

  • NLP-Techniken sicher und flexibel kombinieren
  • Therapeutische NLP-Interventionen bei verschiedenen Krankheitsbildern anwenden lernen
  • Erkennen und Arbeiten mit komplexen, ganzheitlichen Systemen
  • Analysieren von Persönlichkeitsmustern durch geführte Interviews
  • Training zur Erstellung von Persönlichkeitsprofilbögen
  • Persönliche Kompetenz und Sicherheit im Auftreten
  • Selbst konzipierte Lösungskonzepte kreativ aufbauen
  • Denkblockaden lösen und neue Denkmuster entwickeln
  • Klarheit in seiner eigenen Rolle haben (z.B. als Führungskraft, Mitarbeiter, Partner, Elternteil)
  • Kraftvoll seine eigenen Ziele erreichen
  • Den eigenen persönlichen Stil finden
  • Persönliche Stärken erkennen, persönliche Fehler nutzen, spezielle Fähigkeiten entwickeln
  • Konkrete Umsetzung von NLP im therapeutischen Kontext mit Fallbeispielen und Life-Demonstrationen

 

NLP-Anwendung in der Kommunikation mit Anderen

  • Sicher und frei vor einer Gruppe sprechen
  • Die Stärken der anderen erkennen und fördern
  • Das eigene Team zum Erfolg und zur Leistung führen
  • Verhaltensmuster im Team erkennen und damit kompetent umgehen
  • Seminare vorbereiten

 

Diese Weiterbildung wird Ihnen neben hoher fachlicher Kompetenz auch viel Spaß und Humor bringen. Wir freuen uns auf Sie!
Wir schicken Ihnen gerne auch kostenlos das ausführliche Curriculum zu. Eine kurze email an infoimpuls-fortbildungde genügt.

 

Investition:

2.450 € inkl. einem ausführlichen Skript und anerkanntem Zertifikat. Ratenzahlung möglich.



Hinweis:

Teilnahmevoraussetzung:

- NLP-Practitioner-Zertifikat (DVNLP) bitte bei der Anmeldung einreichen

- ein persönliches Eignungsgespräch oder

- ein NLP-Schnupper-/Anwenderseminar bei der Kursleitung

Eigene Literatur:
NLP

1. Post, E.: Artikel in der Fachzeitschrift „praxis ergotherapie“, verlag modernes lernen, 2/00: „Ergotherapie und NLP“ 
2. Post, E.: „NLP in der Gesprächsführung mit MS-Erkrankten“, Vortrag zur Herbsttagung des Fachkreises Neurologie (DVE) 2003 in Hannover 
3. Post E. Artikel "NLP-Berufsanfänger" in der Fachzeitschrift ergotherapie, Ergo Austria 2/2009 
4. Artikel "Auf Augenhöhe mit dem Kind" in der Fachzeitschrift Kommunikation & Seminar 2/2009 

Profilax®-Modell/Aufstellungarbeit:
1. Post, E.: „Wenn (Ergo)TherapeutInnen krank werden - Die professionelle Gesundheitsförderung durch die profilax®-Methode“, praxis ergotherapie,verlag modernes lernen, Dortmund, 4/01
2. Post, E.: Autorenbeitrag über profilax® und NLP in dem Buch von C. Habermann und F. Kolster „Ergotherapie im Arbeitsfeld Neurologie", Thieme Verlag, 2002. 
3. Post, E. „external clearing“, Kommunikation & Seminar, Junfermann Verlag 3/2007
4. Post,E.: „Gedanken zur ergotherapeutischen Zukunft“, Ergotherapie Austria 3/08, bundesverband der Ergotherapeuten Österreichs
5. Kramer-Förster, A., Post, E.: „Essstörungen präventiv und ganzheitlich behandeln“, praxis ergotherapie, verlag modernes lernen, Dortmund, 4/09 

Allgemeine ergotherapeutische Themen

1. Artikel über FOT: „Die Phasen des Schluckvorgangs – Basis der facio-oralen Therapie" in der Fachzeitschrift Ergotherapie und Rehabilitation, 3/00
2. Artikel und Informationsbroschüre über das Affolter Konzept in der Zeitschrift „NOT“: „Das therapeutische Führen nach dem Affolter-Konzept", 3/01 erschienen 

Ganzheitlich:
Kristallartikel „Sich selbst und andere mit Kristallen heilen“ in der Zeitschrift Nordstern 09/10 2013 

Bücher:
EBBS – Ergotherapeutisches Befund Baukastensystem, Ergoexchange, 2010. Zu beziehen unter www.ergotherapie.de

Adresseliste mit Übernachtungsmöglichkeiten in Hamburg.







Zurück zur Seminarliste