NLP-Trainer Ausbildung - fünfteilig (DVNLP)

Termin: 27.02.2020 - 01.03.2020
Seminar-Nr.: 123
Zeiten: Donnerstag 11.30 Uhr - open end
Freitag 9.30 Uhr - open end
Samstag 9.30 Uhr - open end
Sonntag 9.30 Uhr - 17.00 Uhr
Ort: Groß Thurow, imPuls
Kneeser Str. 14
19205 Groß Thurow
Fachbereiche: Fachübergreifend, Kommunikation, Ganzheitlich, NLP

Kursleitung

Elke Christiane Post
Ergotherapeutin seit 1986, profilax®-Modell-Begründerin und profilax®-Mentorin, NLP-Lehrtrainerin (DVNLP), Ausbildung zur Aufstellungsarbeit, selbstständig in eigener Praxis, Autorin, Lehrtherapeutin und Supervisorin, spirituelle und schamanische Heilweisen

Martin Post
NLP-Lehr-Trainer (DVNLP), Sänger, Gesangslehrer, Fachwirt für Finanzberatung und Geschäftsführer zweier Unternehmen im Gesundheitswesen.

Ernst Tappeiner
NLP-Lehrtrainer (DVNLP), selbstständiger Unternehmer, Berater und Prana-Therapeut

Jens Hartung

Diplom-Physiker, NLP-Lehrtrainer, NLP-Lehrcoach, Management-Coach und Berater.Trainer und Ausbilder für mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen auch in englischer Sprache.
Verbindet seine naturwissenschaftliche Ausbildung mit der langjährigen Erfahrung als Kommunikationstrainer und Coach. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit steht stets der Praxistransfer des Ausbildungs- oder Coaching-Inhaltes in den beruflichen Alltag.

NLP-Erfahrung:

  • NLP-Aus- und Weiterbildungen bei H. Eber, J. Kluczny, B. Isert, E. Reese, R. Bandler, R. Dilts, J. Grinder, J. DeLozier, M. Grinder, D. Gordon, J. O’Connor
  • NLP-Lehrtrainer seit 1992; NLP-Lehrcoach seit 1998

1. Teil 27.02. – 01.03.2020
2. Teil 07.05. – 10.05.2020
3. Teil 06.08. - 09.08.2020
4. Teil 12.11. - 15.11.2020
5. Teil Februar 2021
 

Pflanze deinen NLP-Baum

-   Der NLP Trainerkurs (DVNLP) für Intuitives NLP und das etwas andere Curriculum -

Du hast einen NLP-Master vor einiger Zeit abgeschlossen und fragst dich vielleicht, ob und wie es weitergehen könnte.

Diese Stufe deiner NLP-Ausbildung ist eine ganz besondere, denn sie ist der letzte Kurs, den du als Teilnehmer mit NLP machen kannst. Warum solltest du also diese Stufe gehen?

1. Für dich selbst

  • Du bist an persönlicher Weiterbildung interessiert, willst sanft lernen, über deine Komfortzone zu gehen, um im Umgang mit Menschen sicherer und vor allem authentischer zu werden.
  • Du möchtest dich mit Gleichgesinnten verbunden fühlen in einem Geist, der nicht nur den Fokus auf eigenen Erfolg, sondern der den Fokus auf Gemeinsamkeit, Nähe und gegenseitiger Unterstützung hat. 
  • Du möchtest eine interessante und spannende Zeit haben in Form eines 3 Jahres-Trainings.
  • Du möchtest deine Störfelder und Themen auf professionelle Art und Weise anschauen und diese mit der Vielfalt des NLPs heilend auflösen.
  • Du willst nicht weiter vor dich hin wurschteln, sondern möchtest in deinem Licht gesehen werden und dort groß rauskommen. 
  •  Du möchtest dein Repertoire an NLP-Techniken und Methoden erweitern und sie in den Pool deines schon vorhandenen Wissens integrieren. 
  • Du möchtest aktiv beteiligt sein an der Gestaltung deines NLP-Trainer Kurses und kein analytisches Instant NLP. 
  • Du möchtest dich im Leiten von Gruppen und im Präsentieren von NLP-Inhalten üben und perfektionieren.
  • Du möchtest dich Trainern anvertrauen, die du kennst und die dir in ihrem Verhalten und Sein authentisches Vorbild sein können.
  • Du willst das Ganze mit der Natur verbinden

    Dann ist unser NLP-Trainer dein Ding

Was wäre noch ein Grund, sich zum NLP-Trainer anzumelden?

2. Zum Pflanzen von NLP-Bäumen

  • Vielleicht ist dein Fokus auch die Weitergabe von NLP-Inhalten in Form von Seminaren bzw. Ausbildungen. 
  • Du hast das Bedürfnis, das, was du mit NLP erlebt hast, an andere weiterzugeben. Nicht um dich selbst zu „beweihräuchern“, sondern um die Freude, die Liebe und den Erfolg, den dir NLP gebracht hat, anderen Menschen nahezubringen. 
  • Du bist jetzt an dem Punkt, der Welt etwas zurückzugeben.

Du möchtest NLP-Bäume in die Welt pflanzen: mit Achtsamkeit, Bewusstsein und Hingabe. 

All das, was du erfahren hast, möchtest du zutiefst mit anderen Menschen teilen und sie in ihren Gaben und Ressourcen unterstützen. 

  • Du möchtest dich einem gleichgesinnten NLP-Trainer Netz anschließen, das als Grundlage die bedingungslose Liebe und nicht Profitdenken hat. 

⇒ Dann melde dich gerne an bei unserem NLP-Trainer

Was könnte dich noch anziehen, diesen NLP-Trainer bei uns zu machen?

3. Das NLP-Netzwerk des Intuitiven NLP

  • Du möchtest gemeinsam mit uns Lehrtrainern von imPuls eine Zukunftsvision entstehen lassen, wie wir mit Hilfe von NLP die Welt friedlicher, achtsamer und liebevoller gestalten und dies mit dem bevorstehenden Trainerkurs gemeinsam manifestieren und nachhaltig umsetzen.
  • Wir bieten dir an, mit uns zukünftig Seite an Seite zu arbeiten, von unserer 20jährigen Arbeit und Erfahrung zu profitieren, und ein Teil des Ausbildungsteams zu werden. 
  • Du kannst die vorhandene Infrastruktur (Seminarausschreibungen, Werbung, Skripte, Curricula) nutzen und Neues einbringen. 

 Warum unser NLP-Trainer und kein anderer?

Das NLP, das wir gelernt haben und seit 20 Jahren nachhaltig mit Freude und Tiefe weitergeben, haben wir Intuitives NLP genannt.

Intuitives NLP bedeutet, dass wir im Umgang mit Menschen und beim Lehren von NLP auf einer bewussten und mindestens auf 8-10 Ebenen unbewusst arbeiten. Das ist eine hohe Kunst, vergleichbar mit dem Wissen eines Genies. Es hilft, sofort Störfelder zu identifizieren und auflösen zu können. Es ist immer der richtige Weg, weil die Intuition weise ist. Dafür braucht es Reife. Du kannst diesen Kurs nicht vergleichen mit einem Kurs, der jedes Jahr angeboten wird. 

Verstehe, das Intuitive NLP braucht tiefstes Vertrauen in den Prozess und höchste Präsenz des Wissensvermittlers, des Lehrers.

Intuitives NLP bei imPuls Fortbildung

 

4. Was ist intuitives NLP?

  • NLP körperlich, emotional und geistig erfahren und dadurch speichern
  • in Aktion gehen
  • mit sich selbst konfrontiert sein, in Kontakt kommen mit sich selbst
  • Ehrlichkeit und Offenheit praktizieren für sich und andere
  • stellt eine gute Grundlage für die Gefühls- und Reaktionswelt dar
  • sich seiner Handlungen bewusst sein
  • körper- und gefühlsbetonte Übungen kennen und nutzen, um ein gutes Gefühl zu erzeugen und den Geist beweglich und flexibel zu halten
  • sich sein Denken, Fühlen, Handeln und deren Auswirkungen bewusst zu machen
  • das Lernen vereinfachen und bereichern
  •  Selbsterfahrung durch eigenes Spüren des Erlebten mit Bewegung, Ruhe, Malen, Singen, Tanzen und Ausprobieren sind wertvolle Ansätze
  • Mut, durch die Trainer vorgemacht und erlebt und sich dem stellen
  • die Entwicklungen der Teilnehmer stehen im Vordergrund, nicht die Formate und Techniken
  • es wird eine ethische Grundhaltung vermittelt
  • die Trainer gehen nicht nach festgelegtem Konzept vor, sondern mit dem Prozess der Gruppe und mit jedem einzelnen
  • seinen Fokus auf sich richten

„Es war eine unbeschreiblich tolle Erfahrung für mich, mich mit meinem neuen Zielsatz „Ich bin frei“ mit Mut und Vertrauen zu mir selbst und anderen fallen zu lassen und so zu verinnerlichen.“ (J.P.)

Für Risiko und Nebenwirkungen frage dein Herz oder deinen Bauch!

Offizielle Ausbildungsrichtlinien

Voraussetzungen der Teilnehmer:

  • NLP-Practitioner, DVNLP und
  • NLP-Master, DVNLP
  • Voraussetzung für die Anerkennung der Trainerausbildung ist, dass zwischen dem Beginn der Practitionerausbildung und dem Beginn der Trainerausbildung mindestens 2 Jahre liegen oder zwischen Beginn der Practitionerausbildung und dem Ende der Trainerausbildung mindestens 2,5 Jahre (30 Monate) liegen.

Dauer

  • Obligatorische Trainingszeit: 130 oder mehr Zeitstunden einschließlich Testing, auf 18 oder mehr Tage verteilt
  • Zuzüglich 15 Stunden Einzel- oder Gruppen-Supervision durch einen Lehrtrainer*in

 

Schriftliches und praktisches Testing

Im letzten Teil wird nach den Richtlinien des DVNLP ein schriftliches und praktisches Testing durchgeführt mit anerkanntem Abschlusszertifikat.

 

Umsetzung der Inhalte dieser NLP-Trainer Ausbildung

1. Entwicklung der Trainerpersönlichkeit

  • Welche Art Trainer möchtest du sein?
  • Modelling von anderen Trainern
  • Die Fähigkeit entwickeln, sich selbst kritisch zu reflektieren und gleichzeitig wohlwollend und wertschätzend mit sich zu sein
  • Eigene Projektionen mit Teilnehmern und Lehrern erleben und auflösen können
  • Mut, Konkurrenz und Authentizität mit dem Herzen verbinden
  • Mitgefühl üben und trotzdem sich trauen, Konflikte zu thematisieren
  • Mit Hierarchien umgehen können: lehren und führen
  • Mit Emotionen bei sich und anderen umgehen können: Wut, Angst, Scham, Trauer erleben und nicht verstecken.
  • Techniken beherrschen zur Selbstregulierung in kritischen Momenten Die Persönlichkeit entwickeln: Außenwirkung und Innenschau
  • Visionen und Ziele für die Zukunft konkret ausarbeiten
  • Zielgerichtete Erweiterung des eigenen Modells von der Welt
  • Ethische Grundhaltung erarbeiten
  • Kalibrieren ohne Interpretation
  • Mindestens zwei Präsentationen vor einer qualifizierten Gruppe mit mindestens sechs Teilnehmern halten, länger als 20 Minuten mit vorgegebener Aufgabe sowie Feedback von den Lehrtrainern und der Gruppe

2. Trainermarketing und Trainerprofil

  • Zielgruppe herausfinden
  • Logo und Firmenname entwickeln
  • Positionierung am Markt
  • Medieneinsatz
  • Trainernetzwerke und Social Media

3.  Didaktische Methoden der Gruppenführung

  • Persönliche Präsenz
  • Gruppenrapport: die Brücke vom Podium zum Publikum
  • Stimmbildung
  • Pacing und Leading mit einzelnen und in der Gruppe auf verschiedenen Ebenen und mit unterschiedlichen Methoden
  • Gezielter Einsatz von Gestik und Mimik als Filter
  • Methodische Vorgehensweisen

  • Metaphern und Geschichten zum bewussten und unbewussten Verdeutlichen verschiedener Sachverhalte
  • Professioneller Umgang mit Störungen, Widerständen, Kritik und Einwänden: Problematische Verhaltensweisen regulieren können
  • Einsatz von Ankern: Raumankern, Gruppenanker, Zustandsanker, verdecktes Ankern utilisieren können
  • Einsatz von Bewegungsübungen und Spielen: Beweglichkeit im Körper und Überbrücken von Stagnation in der Gruppe
  • Verschiedene Feedback-Konzepte kennenlernen und anwenden
  • Nutzbarmachung von Wissen und dieses für den Unterricht aufbereiten können
  • Time Management und zeitliche Aufteilung des zu vermittelnden Stoffes
  • Vorgehensweise bei Live-Demonstrationen

4. Präsentationstechniken und -design

  • Informationsvermittlungsstile
  • Vor- und Nachteile der verschiedenen Medien
  • Berücksichtigung der verschiedenen Repräsentationssysteme und Metaprogramme
  • Vorbereitung und Durchführung von Demonstrationen

5. Evaluation von Lehrinhalten

  • Verschiedene Konzepte und Einflussfaktoren
  • Vergleichen von Zielen und den tatsächlichen Ergebnissen
  • Art und Weise, wie Ergebnisse messbarer gemacht werden

6. Struktur der NLP-Trainer Ausbildung

  • Fundiertes Skript in allen Repräsentationssystemen
  • Kontinuierliches Training über einen langen Zeitraum mit Übungsaufgaben zum Vertiefen der Inhalte
  • Wiederholung der Basis-Formate
  • Literaturbeispiele und -empfehlungen zum Ergänzen und Vertiefen
  • Regelmäßige Peergroup-Treffen zum Üben und Vertiefen der Lerninhalte
  •  Langjährig erfahrene und professionelle Lehrtrainer aus unterschiedlichsten Kontexten (Therapie, 
     Business, Geschäftsführung, Hotelunternehmen)
  • Multidimensionale Darbietung der Lerninhalte über Rollenspiele, Videoaufnahmen, Paararbeit, Gruppensettings, Einzelarbeit, Vorträge, Demonstrationen durch die Kursleiter
  • Hoher Lehrkörperschlüssel (4)
  • Lernen aus verschiedenen Wahrnehmungspositionen heraus und vor allem rechtshemisphärisch nach neusten didaktischen und neurobiologischen Erkenntnissen
  • Die Tools können Sie in allen beruflichen und privaten Bereichen einsetzen
  • Kraftvoller, hochenergetischer Seminarort, der dazu einlädt, in die Thematik ohne Ablenkung einzusteigen, Einbezug der Natur und ihrer Symbolik in die Seminarinhalte
  • Psychologisches und neurologisches Verständnis der Formate und Hintergründe hierzu
  • Hohe Wissens- und Handlungskompetenzen

7. Weiterführende Möglichkeiten

Nach Abschluss des NLP-Trainers kannst du dich zum NLP-Lehrtrainer (DVNLP) ausbilden lassen, um selbstverantwortlich NLP-Ausbildungen durchführen zu können. Die Bedingungen hierfür kannst du bei uns erfragen oder beim DVNLP.

 

8.  Referenzen zu unseren Ausbildungen

„Für mich waren eure Ausbildungen eine Bereicherung. Die Kombination aus formellen Lerninhalten/Formaten und intuitiven /energetischen Ansätzen waren einmalig, die Umsetzung der Inhalte in der Natur und das eigene Gestalten haben mir sehr gut gefallen. Die Wiederholung von Themen und Formaten aus einem anderen Blickwinkel heraus haben mich sehr bereichert.“ (R.S)

„Durch eure Ausbildung konnte ich mich selbst neu kennenlernen, mich mit Mut und Neugierde meiner vorher nicht bewusst gewesenen Ressourcen zu bedienen, und vor allem absolute Freude mit Gleichgesinnten zu erleben und sich auch dabei, selbst explorierend in den Möglichkeiten, welche mir NLP schenkt, zu erleben. NLP bei euch ist für mich ein Gewinn." (B.W.)

Wir freuen uns auf dich!

Elke, Ernst, Martin, Jens

 

 

 

 

 







Zurück zur Seminarliste