Visuelle Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen in der Ergotherapie

Termin: 28.03.2020 - 29.03.2020
Seminar-Nr.: 91
Zeiten: Sa 09:30-17.00 Uhr, So 09:30-13:00 Uhr
Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Pädiatrie

Kursleitung

Nora Bilke

Ergotherapeutin, B.Sc. OT (NL), SI-Therapeutin


Studium an der Hogeschool Zuyd in Heerlen (2014-2017) im Anschluss an die Berufsausbildung (2012-2015)


Aktuelle berufliche Tätigkeit:

  • Tätigkeit als Ergotherapeutin in der Ergotherapie Praxis in Köln mit pädiatrischem Schwerpunkt
  • Tätigkeit als Ergotherapeutin in einer Tagesstruktur für chronisch psychisch kranke Erwachsene in Köln
Eigene Veröffentlichung:
  • Bilke, N., Müller, L., Plein., Tilmans, S. (2018). Schreiben ist (k)ein Kinderspiel. Assessment: Here‘s How I Write, Ergotherapie und Rehabilitation, 57 (2), 1-5.
Frau Bilke führt seit 2016 verschiedene Fortbildungen als Referentin für das INSIGHT Institut für Weiterbildungen in der Pädiatrie durch

Zielgruppe: 
Ergotherapeut*innen


Seminarbeschreibung:
Rund um das Thema der visuellen Wahrnehmung gibt es viele unterschiedliche Definitionen und entsprechende Förder- und Therapieansätze.

Im Seminar wird eine Einordnung der verschiedenen Begrifflichkeiten in Bezug zum ergotherapeutischen Befund (inkl. FEW-2 Ergebnissen) vorgenommen. Die Auswirkung der Störungsbilder auf die Partizipation der Kinder in der Schule und häuslichem Umfeld werden geschildert.


Seminarschwerpunkte:

  • Entwicklung des visuellen Systems und der visuellen Wahrnehmung
  • Einordnung der unterschiedlichen Bezeichnungen im Bereich der visuellen Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen
  • Befundung der visuellen Wahrnehmungsleistungen
  • Welche Rolle spielt der FEW-2 bei dieser Diagnostik?
  • Welche Aussagen können nach einer FEW-2 Testung in Bezug auf Schulfertigkeiten und betätigungsproblemorientierte Behandlungsansätze gemacht werden?
  • Räumlich-konstruktive Störungen als Teilbereich umschriebener Lernstörungen
  • Behandlungsansätze bei räumlich-konstruktiven und bei visuell-perzeptiven Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen.

Die Möglichkeiten der praktischen Umsetzung werden an Hand von Videobeispielen demonstriert und während des Seminars gemeinsam erarbeitet.


UE/FP:
14


Investition:
290 €







Zurück zur Seminarliste