Onlineseminar: ZRM „Zürcher Ressourcen Modell“ Training – Selbstmanagement, Ressourcen aktivieren, erfolgreichen Wandel bewirken

Termin: 21.11.2021 - 22.11.2021
Seminar-Nr.: 6/21
Zeiten: So 10.00 - 16.30 Uhr + 1h Eigenarbeit im Anschluss
Mo 10.00 - 16.30 Uhr + 1h Eigenarbeit im Anschluss
Ort: Onlineseminar
bei Ihnen zu Hause
Fachbereiche: Psychiatrie, Fachübergreifend, Onlineseminar

Kursleitung

Renate Kintea

Ergotherapeutin, Kunst- und Gestaltungstherapeutin (DAGTP), Maltherapie nach Prof. Dr. Dr. Ingrid Riedel auf tiefenpsychologischer Grundlage, MBSR- und MBCT-Lehrerin, Mitglied im MBSR-MBCT Verband Deutschland, niedergelassen in eigener Praxis in Mannheim seit 1995, Referententätigkeit, verschiedene multiprofessionelle Projekte im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention. Zertifizierte ZRM®-Trainerin am ISMZ Schweiz.


Zielgruppe:

Ergotherapeut*innen und alle Interessierten


Seminarbeschreibung:

Das Züricher Ressourcen Modell (ZRM®) ist ein psycho-edukatives Selbstmanagementtraining. Es wurde von Maja Storch und Frank Krause für die Universität Zürich entwickelt und richtete sich ursprünglich an angehende Lehrkräfte zur Burnout-Prophylaxe. Die Methode wird fortlaufend auf der Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Psychologie und Neurologie aktualisiert. Sie stellt eine ganzheitliche Herangehensweise dar, die kognitive, emotionale und physiologische Elemente miteinander verbindet. Unbewusste Bedürfnisse, die sich oft als Widerstände zeigen, werden dabei bewusst integriert. Mittlerweile findet das ZRM® breite Anwendung als Begleitung von Veränderungsprozessen jeglicher Art und eignet sich hervorragend zur Gesundheitsprävention.

Das Zürcher Ressourcenmodell ZRM® bietet eine sehr gute und nachhaltige Methodenvielfalt sich gerade in äußerlich unübersichtlichen Situationen innerlich zu fokussieren, auszurichten und sich mit den eigenen Ressourcen zu verbinden.



Impulsreferate, Arbeitsunterlagen, Austausch in der Gruppe moderieren und begleiten den Prozess und den Weg jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers. Den Einsatz der Methodik im jeweiligen Arbeitsfeld kann gegen Ende des Seminares reflektiert werden.

 

Seminarschwerpunkte:

  • Theoretische Einführung: der Rubikon Prozess

    • 2 Bewertungssysteme: Verstand und Emotion erkunden
    • Eigene Bedürfnisse erkennen
    • Selbstregulation und Selbststeuerung aktivieren

  • Gelassenheit, Klarheit und Stärke für herausfordernde Situationen entwickeln

    • Sich an eigene Ressourcen anbinden
    • Eine tragfähige innere Haltung entwickeln
    • Handlungsfähig bleiben und mit sich zufrieden sein

  • Die Bedeutung des Körpers erspüren

    • Somatische Marker und
    • Embodiment: Den Körper als Ressource nutzen

  • Transfer in den Alltag

    • Priming; Unbewusste Prozesse für sich arbeiten lassen
    • Die mentale Haltung stärken
    • Planbare und überraschende Situationen meistern


    


Zusätzliche Informationen für das Onlineseminar:

  • Sie sollten über eine stabile Internetverbindung verfügen, da das Seminar auf der Onlineplattform "Zoom" stattfinden wird
  • Hierzu erhalten Sie vor dem Seminar per Mail einen Link zur Teilnahme und melden sich im Vorhinein auf dieser Plattform an
  • Die zugehörigen Arbeitsmaterialien werden rechtzeitig per Mail versendet zum Ausdrucken bei Ihnen vor Ort
  • Sie sollten nach den Seminartagen jeweils ca. eine Stunde Eigenarbeit im Anschluss einplanen

 

Wirksamkeit:

Die Wirksamkeit des ZRM®s wird stetig durch empirische Studien nachgewiesen. Testpersonen weisen nach einer ZRM®-Schulung in den jeweils betreffenden Bereichen eine signifikant positivere Körperchemie auf als Vergleichspersonen ohne ZRM®-Training (z.B. Stress: Cortisolspiegel). ZRM® ist integrativ, ganzheitlich, transfereffizient und ermöglicht eine Expertenunabhängigkeit.


UE/FP:
16


Investition:
330 €

 

 






Tags: Dr. Maja Storch, Dr. Frank Krause, Rubikon Prozess, Motivationspsychologie, Ziel, change management, Depression, Coaching, ZRM Training, Embodiment


Zurück zur Seminarliste