Neurorehabilitation

Termin: 13.05.2022 - 04.06.2022
Seminar-Nr.: 17/22
Zeiten: Teil 1: 13.05-14.05.22 – Präsenzseminar in Hamburg
Teil 2: 03.06.-04.06.22 – E-Learning Online

jeweils
Fr 09.00 - 17.30 Uhr
Sa 09.00 - 16.30 Uhr
Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Neurologie/Geriatrie

Kursleitung

Monika Danisch

Supervisorin, Coach (DGSv & bso), Online-Beraterin (DGOB), Heilpädagogin, BA-Studium: Sozial- und Bildungsmanagement (KHS Freiburg), MA-Studium: Supervision, Coaching und Organisationsberatung (HS Kempten), MA-Studium: Kreatives und biographisches Schreiben (ASH Berlin), Führungsverantwortung in unterschiedlichen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Heilpädagogik, Seminarleiterin, Dozentin


Georg Danisch
 

Gesundheits- & Pflegepädagoge MSc., Pflegeexperte für Menschen im Wachkoma und MCS* (*Minimally Conscious State), Praxisbegleiter für Basale Stimulation® in der Pflege, Praxisbegleiter LiN - Lagerung in Neutralstellung®, Fachpfleger für Rehabilitation (DKG) Deutsche Krankenhausgesellschaft


Zielgruppe: ausgebildete Fachkräfte in Pflege, Therapie und Pädagogik


Seminarbeschreibung:

In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden die Denk- und Handlungsweisen des neurorehabilitativen Ansatzes als Herausforderung in Pflege und Therapie kennen. Sie   entwickeln ein grundsätzliches Verständnis für diesen Aufgabenbereich.
Dieses Verständnis-Wissen kann konkret in den Alltag der Rehabilitation übertragen und angewendet werden.

Die Teilnehmenden kennen nach dem Seminar die verschiedenen Möglichkeiten der neurorehabilitativen Pflege und Therapie und werden befähigt die Pflege /Therapie mit dem Patienten und seinem Umfeld personenorientiert und professionell zu gestalten.

Coaching, kollegialer und reflektierender Dialog ermöglichen eine Perspektiv- und Handlungserweiterung.


Seminarschwerpunkte:

  • Neuroplastizität und die Bedeutung in der Neurorehabilitation
  • Grundlagen und Umsetzung des Konzeptes der Basalen Stimulation nach Prof. Dr. Fröhlich
  • Kooperation und Zusammenarbeit mit den Patienten und ihren Familien in den Prozess der neurologischen Rehabilitation - Lernen
  • Förderung von Aktivitäten und Partizipationsmöglichkeiten auf Grundlage der ICF
  • Familie und soziale Unterstützungssysteme fördern z.B. von Menschen im Wachkoma bzw. Menschen mit neurologischen Erkrankungen
  • Gelingende Kommunikationsformen
  • Edukation und Coaching im kollegialen Dialog
  • Reflektierender Dialog in der interprofessionellen Teamarbeit


UE/FP:
32


Investition:
490 €






Tags:


Zurück zur Seminarliste