Spiel und Kreativität in der Therapie effektiv nutzen – "Heute wird gespielt!...Die Arbeitsblätter bleiben in der Schublade!"

Termin: 23.04.2022 - 23.04.2022
Seminar-Nr.: 83/22
Zeiten: Sa 09.00 - 16.00 Uhr
Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Pädiatrie

Kursleitung

Martina Wolf

Ergotherapeutin in der Frühförderung, Harlekin-Nachsorge, Mitarbeiterin Arbeitsstelle Frühförderung Bayern, Lehrqualifikation Sensorische Integration (DVE), Bobath-Lehrergotherapeutin, Trainerin Entwicklungspsychologische Beratung, Therapie und Weiterbildung e.V. - EPBTW e.V., Trainerin Amor parentum mentalisierungsbasiertes Krippenkonzept (Uni Heidelberg), Fachbuchautorin


Zielgruppe:

Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen, pädagogische Fachkräfte


Seminarbeschreibung:

Das alltägliche Spiel des Kindes oder sein Interesse an kreativen Gestaltungsmöglichkeiten bleibt oft unbeachtet und für Therapie und Förderung ungenutzt. Vielleicht weil es für lustvolles Hantieren mit Knöpfen oder dem Herstellen einer Kugelbahn aus Papprollen keinen Beipackzettel gibt, der den Erwerb bestimmter Lerninhalte garantiert, wie dies bei Lernspielen und Arbeitsblätter der Fall ist. Und doch haben genau solche Aktivitäten , insbesondere für das Lernen des Kindes in der Altersspanne von 0-6 Jahren eine entscheidende Bedeutung. Im Seminar soll es darum gehen, die Welt der vorgefertigten Therapie- und Fördermaterialien zu verlassen um kindgerechte Angebote zu entwickeln, deren Mehrwert für alle Beteiligten spürbar ist.


Seminarschwerpunkte:

Folgende Inhalte werden praxisnah vermittelt:

  • Spielentwicklung von 0 - 6 im Überblick
  • Spiel als Lernform des Kindes
  • ausbaufähige Lerninhalte im Tun des Kindes erkennen
  • Spielmaterial für und mit Kindern selbst herstellen
  • motivierte Kinder
  • kompetente Eltern
  • die eigene Arbeit darstellen


UE/FP: 8


Investition: 180€






Tags:


Zurück zur Seminarliste