Manuelle Therapie Fortbildung - Aufbaukurs

Termin: 07.12.2018 - 09.12.2018
Seminar-Nr.: 81
Zeiten: Freitag: 10_00 - 17:30 Uhr, Samstag: 9:00 - 16:30 Uhr, Sonntag: 9:00 - 15:00 Uhr
Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Neurologie/Geriatrie, Orthopädie

Kursleitung

Philipp Werkmeister
Physiotherapeut, Manualtherapeut, Fachlehrer für Manuelle Therapie, CranioSacrale und viscerale Osteopathie, „Feldenkraismethode nach Martin Busch“, Baby- und Sportosteopathie, Medical Taping Concept, selbstständig in eigener Praxis

Weiterbildung für ErgotherapeutInnen 

Seminarbeschreibung:
Funktionen der Hand und die dazugehörigen Funktionsketten der oberen Extremität sind für die Ergotherapie von zentraler Bedeutung. Die MT bietet dabei auch für die ErgotherapeutInnen die Möglichkeit, reversible Funktionsstörungen zu entdecken und mit entsprechenden manualtherapeutischen Techniken wieder ins Gleichgewicht zurückzuführen.

Ein Beispiel: Die Fehlstellung eines Schädelknochens verursacht über muskuläre Dysbalance unter anderem eine Fehlstellung der Wirbelsäule. Das wirkt sich doppelt auf die Organe aus: mechanisch, weil über die Faszien eine direkte Verbindung zu den Organen besteht.

Nervös-reflektorisch, weil jedes Organ über bestimmte Gelenke der Wirbelsäule versorgt wird. Kurz: Die Fehlstellung eines Schädelknochens verursacht unter bestimmten Umständen eine Fixation und eine Fehlversorgung der Organe. Philipp Werkmeister zeigt dabei auch die neurophysiologischen Verbindungen zur Wirbelsäule, die osteopathischen Verbindungen zu den Organen und zum cranialen System auf.

UE/FP:
24

Seminarschwerpunkte:

Teil 1: Obere Extremitäten

  • Einführung in die Manuelle Therapie
  • Biomechanische und neurophysiologische Grundlagen zur Gelenkfunktion Basisuntersuchung und Therapie der Oberen Extremitäten (Schulter, Ellenbogen, Hand, Finger)
  • Dysfunktionsketten: Zusammenhang der Oberen Extremitäten mit der Wirbelsäule und den unteren Extremitäten

Therapiekonzepte für spezielle Krankheitsbilder der oberen Extremität:

  •  Morbus Sudek
  • Tennis Ellenbogen
  • Golfer Ellenbogen
  • Carpaltunnelsyndrom

Teil 2: Einwirkungen, Verbindungen, Funktionen und Zusammenspiel der Wirbelsäule

  • Übergang HWS-BWS
  • Zusammenspiel BWS-Thorax
  • Verbindung BWS-LWS
  • Beckenkomplex

Philipp Werkmeister zeigt hierbei das Zusammenspiel der einzelnen Wirbelsäulenabschnitte, die Funktion des Thorax sowie das Zusammenspiel des Beckenkomplexes  Therapiekonzepte für spezielle Krankheitsbilder: 

  • M Bechterew
  • M Scheuermann
  • Traumatas der Wirbelsäule und des Thorax
  • Versteifungen der Wirbelsäule
  • Lumbago
  • Sondylarthrose

Investition: 460 € 







Zurück zur Seminarliste