Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss -Einführungskurs-

Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Orthopädie

Kursleitung

Petra Hornung
Heilpraktikerin, selbstständig in eigener Praxis, Dorn- und Breuss-Therapeutin, Dozentin

Zielgruppe:

Ergo- und PhysiotherapeutInnen, HeilpraktikerInnen, Heilpraktiker-AnwärterInnen, und alle Interessierten

Seminarbeschreibung:


Die Dorntherapie ist eine sehr sanfte Wirbel- und Gelenktherapie, deren Anwendung in Ihrer Praxis oder 'manuellen Hausapotheke' (denn auch Laien können diese Methode erlernen) nicht fehlen sollte. Wirbelblockaden und Verspannungen werden gelöst und Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke behoben. Besteht ein Beckenschiefstand, so wird dieser korrigiert. Damit lassen sich Fehlstellungen der Wirbelsäule und erhöhte Neigungen zu Blockaden künftig vermeiden. Auch gehört zu jeder Dorn-Therapie die Untersuchung der Beinlängen. Da viele Beinlängendifferenzen durch Gelenkfehlstellungen in der Hüfte, im Knie oder Sprunggelenk verursacht werden, lassen diese sich mit der Dorn - Methode leicht und schmerzfrei beheben.
Die Breuss-Massage ist die ideale Vorbereitung zur Dorn - Therapie. Sie ist eine sanfte Rückenmassage, die energetische Blockaden und körperliche sowie seelische Verspannungen löst. Durch sanftes Strecken der Wirbelsäule können sich die Bandscheiben ausdehnen und wieder regenerieren. Selbstverständlich eignet sich die Breuss-Massage aber auch für Gesunde zur Entspannung und um sich verwöhnen zu lassen. (UE/FP:16)

Seminarschwerpunkte:

  • Erlernen der Breuss-Massage
  • Untersuchung und ggf. Korrektur von Beinlängendifferenzen
  • Untersuchung und ggf. Korrektur eines Beckenschiefstandes
  • Untersuchung und Behandlung der unteren und oberen Wirbelsäule
  • Untersuchung und Behandlung der Halswirbelsäule
  • Eigenübungen zur Behandlung der Gelenke und Wirbelblockaden

Investition: 310 €, Schüler/Studenten 150 €



Zurück zur Seminarliste