Reiki Grad 1 Ausbildung: Heilkraft der Hände

Termin: 30.08.2019 - 31.08.2019
Seminar-Nr.: 200
Zeiten: Freitag 10:00 Uhr -open end
Samstag Einzeleinweihungen
Ort: Groß Thurow, imPuls
Kneeser Str. 14
19205 Groß Thurow
Fachbereiche: Neurologie/Geriatrie, Pädiatrie, Logopädie, Psychiatrie, Fachübergreifend, Orthopädie, Ganzheitlich

Kursleitung

Elke Christiane Post
Ergotherapeutin seit 1986, profilax®-Modell-Begründerin und profilax®-Mentorin, NLP-Lehrtrainerin (DVNLP), Ausbildung zur Aufstellungsarbeit, selbstständig in eigener Praxis, Autorin, Lehrtherapeutin und Supervisorin, spirituelle und schamanische Heilweisen

Fortbildung alle Interessierten 

Seminarbeschreibung:
Unsere Hände sind Ausdruck von Zuneigung, sie spenden Trost und Wärme, beruhigen, drücken Respekt aus, auch ohne Worte. Viele im Gesundheits- und Sozialwesen Tätige benutzen ihre Hände bewusst und unbewusst im Umgang mit anderen, meist kranken Menschen.

Reiki ist eine sanfte Möglichkeit, durch das Auflegen der Hände bei sich selbst und bei anderen Menschen Krankheiten physischer oder psychischer Art zu lindern oder zu heilen. Es hat eine entspannende Wirkung, hilft, Ruhe und Schlaf zu finden, und bewirkt eine Sammlung der inneren Kräfte. 

Reiki stammt aus dem Japanischen und bedeutet "universelle Lebensenergie". Der Theologe Dr. Mikao Usui hat diesen Namen initiiert und die Fähigkeit des Heilens für jeden zugänglich gemacht, der sich einweihen lassen möchte.

Reiki ist unabhängig von Glaubensrichtungen.

Folgende Grade können erworben werden:
1. Grad: Die Fähigkeit, sich selbst und anderen Reiki zu geben
2. Grad: Die Fähigkeit, über Zeit und Raum hinweg Reiki mental zu vermitteln
3. Grad: Reiki MeisterIn: Vertiefung der Wirkung von Reiki
4. Grad: Reiki MeisterIn LehrerIn: Vermittlung der Fähigkeit, andere Menschen in Reiki einzuweihen

Seminarschwerpunkte vom 1. Grad:

 

  • Information über die geschichtlichen Hintergründe
  • Persönliche Reiki-Behandlung (auf Wunsch) und Beratung bei eigenen gesundheitlichen Problemen wie Gelenkschmerz, Burn-out-Syndrom u.a.
  • Informationen über die Chakren (Energiezentren im Körper)
  • Die Wirkweise von Reiki und Behandlungsmöglichkeiten der verschiedenen somatischen und psychischen Erkrankungen
  • Berufsspezifische Anwendungsmöglichkeiten mit Patientenbeispielen im gesundheits-therapeutischen Bereich
  • Wirkweisen und Integration von Reiki in westliche Therapiemethoden


Unabhängig von den Seminaren des 1. - 4. Grades können Sie die Wirkung von Reiki selbst durch eine Behandlung erfahren.

Investition:

1. Grad: 220 € inkl. Skript und Urkunde
2. Grad: 360 € inkl. Skript und Urkunde

Wer den 1. + 2. Grad macht, erhält eine Vergünstigung nach Absprache

3. Grad: 1.000 € inkl. Skript und Urkunde
4. Grad: 1.500 € inkl. Skript und Urkunde
3. + 4. Grad zusammen: 2.250 €

Referenzen, Infomaterial:

Literatur:

 

Blaschek, S. und Fischer, A.: Artikel in der Fachzeitschrift

praxis ergotherapie, verlag modernes lernen, 4/99: "Reiki in der

Ergotherapie"

 

Eigene Literatur:
NLP

1. Post, E.: Artikel in der Fachzeitschrift „praxis ergotherapie“, verlag modernes lernen, 2/00: „Ergotherapie und NLP“ 
2. Post, E.: „NLP in der Gesprächsführung mit MS-Erkrankten“, Vortrag zur Herbsttagung des Fachkreises Neurologie (DVE) 2003 in Hannover 
3. Post E. Artikel "NLP-Berufsanfänger" in der Fachzeitschrift ergotherapie, Ergo Austria 2/2009 
4. Artikel "Auf Augenhöhe mit dem Kind" in der Fachzeitschrift Kommunikation & Seminar 2/2009 

Profilax®-Modell/Aufstellungarbeit:
1. Post, E.: „Wenn (Ergo)TherapeutInnen krank werden - Die professionelle Gesundheitsförderung durch die profilax®-Methode“, praxis ergotherapie,verlag modernes lernen, Dortmund, 4/01
2. Post, E.: Autorenbeitrag über profilax® und NLP in dem Buch von C. Habermann und F. Kolster „Ergotherapie im Arbeitsfeld Neurologie", Thieme Verlag, 2002. 
3. Post, E. „external clearing“, Kommunikation & Seminar, Junfermann Verlag 3/2007
4. Post,E.: „Gedanken zur ergotherapeutischen Zukunft“, Ergotherapie Austria 3/08, bundesverband der Ergotherapeuten Österreichs
5. Kramer-Förster, A., Post, E.: „Essstörungen präventiv und ganzheitlich behandeln“, praxis ergotherapie, verlag modernes lernen, Dortmund, 4/09 

Allgemeine ergotherapeutische Themen

1. Artikel über FOT: „Die Phasen des Schluckvorgangs – Basis der facio-oralen Therapie" in der Fachzeitschrift Ergotherapie und Rehabilitation, 3/00
2. Artikel und Informationsbroschüre über das Affolter Konzept in der Zeitschrift „NOT“: „Das therapeutische Führen nach dem Affolter-Konzept", 3/01 erschienen 

Ganzheitlich:
Kristallartikel „Sich selbst und andere mit Kristallen heilen“ in der Zeitschrift Nordstern 09/10 2013 

Bücher:
EBBS – Ergotherapeutisches Befund Baukastensystem, Ergoexchange, 2010. Zu beziehen unter www.ergotherapie.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 







Zurück zur Seminarliste