Training mit PANat-Laptool: Erwerb motorisch-funktioneller Fertigkeiten bei schwerer Armparese nach Schlaganfall

Termin: 22.09.2018 - 23.09.2018
Seminar-Nr.: 10
Zeiten: Samstag 9.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 9.00 - 16.00 Uhr
Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Neurologie/Geriatrie

Kursleitung

Franziska Wälder

Ergotherapeutin, Interdisziplinäres Therapienzentrum HandinHand Zürich, PANat-Lehrtherapeutin, Autorin

Literatur:
Wälder F., Training mit PANat-Laptool nach Schlaganfall, Erwerb motorisch-funktioneller Fertigkeiten bei schwerer Armparese, Schulz-Kirchner Verlag 2016 Infos: www.panat-laptool.ch und www.panat.info  


Zielgruppe: Ergo- und PhysiotherapeutInnen                             

Seminarbeschreibung:

PANat
steht für PRO-Active approach to Neurorehabilitation integrating Johnstone air splints and other therapy tools.

Der proaktive Behandlungsansatz integriert die Johnstone-Luftpolsterschienen und das PANat-Laptool, ein vielseitiges low-tech Trainingssystem. Es eignet sich zum aktiven Funktionsaufbau für schwerbetroffene Hemiplegiker von der akuten bis hin zur chronischen Phase, auch Jahre nach dem Schlaganfall. Das PANat-Laptool besteht aus einer Grundplatte, die meistens auf dem Schoss des Patienten fixiert wird. Daher stammt der Name Laptool. Dank den vielen Übungselementen können die gewünschten motorischen Fähigkeiten Schritt für Schritt erlernt werden.

Die Bewegungsaufgaben mit dem PANat-Laptool werden vom Therapeuten individuell angepasst. Eine gut strukturierte Lernumgebung mit dem PANat-Laptool (externer Aufmerksamkeitsfokus) befähigt den Patienten, selbsttätig Bewegung zu planen, zu initiieren, durchzuführen und zu kontrollieren.

Dazu wird die Komplexität der Arm-/Handbewegung reduziert durch:

  • Einschränkung des Freiheitsgrades bei ziel- und aufgabenorientierten Bewegungsaufgaben
  • Reduzieren der Eigenschwere von Arm, Hand und Fingern
  • Reduzieren von Reibungswiderständen


Der Kurs zeigt Möglichkeiten auf, wie mit den PANat-Laptool die wichtigsten Bewegungen des Armes und der Hand erarbeitet werden. Schrittweise vollzieht sich der Übertrag der erreichten Fertigkeiten in alltagsorientierte Aufgaben. (UE/FP 17)

Seminarschwerpunkte:

  • Evidenzbasierte Grundlagen von PANat
  • Überblick über die PANat-Laptool-Trainingselemente und Kriterien zur Erarbeitung der motorisch-funktionellen Fertigkeiten
  • Problematische Schulter, geschwollene Hand bei Hemiparese
  • Gruppenarbeit der Teilnehmenden und Selbsterfahrung mit dem PANat-Laptool Übungsmaterial
  • Spezifisches, tägliches Eigentraining bei Schwerbetroffenen
  • Patienten-Behandlung durch Kursleiterin


Ziele:
Die Teilnehmenden

  • Lernen, die am häufigsten verwendeten Laptool-Elemente und weitere Zubehör Teile kennen: Grundplatte, Schiebeleiste, Rollbrett, Balancierstäbe, Faustschlusswalze, Finger- und Handgelenkextensionsplatte, Faustfixationskappe, Faustschlusstrainer, Ellbogenbügel, etc.
  • erhalten Anregungen zu effizienten Trainingsmassnahmen
  • können die erreichten Fortschritte ihrer Patienten erkennen und die Fertigkeiten in alltagsrelevante Aktivitäten übertragen




Literatur:
Wälder F., Training mit PANat-Laptool nach Schlaganfall, Erwerb motorisch-funktioneller Fertigkeiten bei schwerer Armparese, Schulz-Kirchner Verlag 2016

Infos: www.panat-laptool.ch und www.panat.info  



Invbestition 320,00 €



Zurück zur Seminarliste