Gedächtnistraining und Lernstrategien für Therapeuten und ihre Klienten / Patienten

Termin: 24.11.2018 - 25.11.2018
Seminar-Nr.: 6
Zeiten: Samstag: 9:00 - 17:00 Uhr, Sonntag: 9:00 - 16:00 Uhr
Ort: Hamburg, imPuls Stellwerk
Norderreihe 63
22767 Hamburg
Fachbereiche: Neurologie/Geriatrie, Logopädie

Kursleitung

Dr. Evelyn Mohr
Logopädin M.Sc. (GB) und zertifizierte Gedächtnistrainerin (BVGT), war nach ihrer Ausbildung in Ludwigshafen von 1995-2000 im Universitätsklinikum Mannheim tätig. Seit 2000 arbeitet sie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf mit Unterbrechungen für den Master in Human Communication Sciences, Universität Newcastle upon Tyne (2004) und die Promotion im Fach Psychologie - Neuroscience an der Universität Durham (2010). Ihr Forschungsbereich ist die visuelle und sprachliche Verarbeitung von Objekten und deren Vernetzung mit dem Gedächtnis. Seit 2008 ist sie zudem als freiberufliche Dozentin tätig mit Seminaren in den Bereichen Neuropsychologie und Gedächtnistraining und unterrichtet seit 2015 an der Fachhochschule Nordwestschweiz das Fach Neuropsychologie.

Gedächtnistraining und Lernstrategien für Therapeuten und ihre Klienten / Patienten (Erwachsene als Schwerpunkt und auch Kinder)

(Fortbildung)


Zielgruppe:

Logo- und ErgotherapeutInnen und andere am Thema Interessierte

Seminarbeschreibung:

Das Seminar ist ein praktischer Kurs mit viel Spaß (dann lernt man die Fakten besser), Hintergrundtherorie (~ 30% - z.B. wie die Gedächtnissysteme funktionieren und welche Störungen möglich sind) und ganz viel Praxis (Übungen) zum Ausprobieren in der Gruppe und in Einzelarbeit. Es wird erläutert und demonstriert, wie man besser lernt, sich Dinge merkt, Texte besser aufnehmen und verarbeiten kann und welche Strategien für welche Altersgruppen besonders geeignet sind (fitte junge und ältere Erwachsene; Kinder; Patienten mit leichten kognitiven Einbußen und mit Demenz). Der Praxisteil besteht aus ganz konkreten und erprobten Übungen aus der Gedächtnisforschung, die in entspannter Atmosphäre mit viel Spaß direkt ausprobiert werden können. Danach kann man sich spielend Fakten, Erledigungen, Paragraphen, Vokabeln, Gesichter mit Namen etc. sofort merken und jederzeit abrufen. Die vorgestellten Methoden lassen sich auf alles übertragen, was man sich merken will, beruflich wie privat und lassen sich auch direkt in der Arbeit mit Patienten verwenden. Bei den Übungen wird zudem die Konzentration verbessert und die Kreativität gesteigert. (UE/FP: 16)

Seminarschwerpunkte:

  • wie funktionieren die Gedächtnissysteme und welche Störungen sind möglich Für welche Personen- und Altersgruppen sind welche Lern- und Gedächtnisstrategien besonders geeignet 
  • konkrete Übungen und Methoden aus der Gedächtnisforschung für unterschiedliche Personengruppen gezielt anwenden (fitte junge und ältere Erwachsene; Kinder; Patienten mit leichten kognitiven Einbußen und mit Demenz)
  • individuell passende Methoden für sich selbst entdecken und direkt im Alltag anwenden
  • Kreativität und Konzentrationssteigerung 



Eigene Literatur:

Farbige Bilder verbessern den Wortabruf bei Aphasiepatienten, Forum Logopädie Heft 6 (28), November 2014, S. 6-13

Investiton: 290 €



Zurück zur Seminarliste